Pfalzwein

Hier finden Sie Beiträge zum Thema Pfalzwein im Blog von www.pfalzweinshop.de
  • Weingut Stern - Weihnachten

    Die verregneten Monate Juni & Juli versetzten alle Winzer in der Pfalz in Angst, zu befürchten waren Ertragsausfälle und Qualitätseinbußen in hohen Maßen. Zum Glück hat die Natur wieder einmal alles gerichtet; trockene und warme Tag bis zur letzten Lesewoche bescherten auch dem Weingut Stern astern1us Hochstadt auch 2016 einen super Jahrgang. Groß war die Freude über hocharomatische und gesunde Trauben.

    Sehr verspielte und feinsaftige Weine mit Sortencharakter und viel frischer Frucht! Besonders begeistert sind wir von den 2015er Weiß- und Rotweinen, die momentan sehr viel Trinkvergnügen bereiten.

  • 30 Jahre Weingut Heiner Sauer

    Das Weinjahr 2016 hat auch für das Weingut Heiner Sauer in Böchingen viele Kapriolen geschlagen. Auf einen sehr kalten Frühling mit Frost im Mai folgten sintflutartige Regenfälle im Juli und ein mäßig warmer Sommer. Doch dann begann das Herbstwunder – hochsommerliche Temperaturen bis in den Oktober hinein. Nun reift ein herausragender Jahrgang mit saftig-fruchtbetonter Aromatik im Keller.

    Heiner und Moni Sauer freuen sich besonders darüber, dass dieser Jahrgang sie in ihr Jubiläumsjahr begleiten wird, denn im Frühsommer 2017 feiert man dreissigjähriges Jubiläum. Seit 1987 betreibt Heiner Sauer in der Pfalz sein Weingut, das nach biologischen Grundsätzen arbeitet. Damit gehört er zu den Pionieren des Biowein Fachs

    Weingtu Heiner SauerFür die Ernte und den Transport der Trauben wurde in diesem  Jahr ein neues System eingeführt: Statt in den althergebrachten Traubenwägen werden die von Hand geernteten Trauben in kleinen Boxen zum Keller transportiert. Dadurch ist der Druck auf die Beeren gering und ermöglicht eine sehr schonende Verarbeitung. Ein kleiner weiterer “Mosaikstein“ um die Qualität der Weine weiter zu verbessern.

    Bodegas Palmera

    Die Ernte in Utiel stand in diesem Jahr ganz im Zeichen der Sonne und diese sorgte für Tagestemperaturen bis 38°Celsius im Schatten. Kein gutes Klima für die Erntehelfer und die Trauben, welche viel zu warm in den Keller gekommen wären. Deshalb gingen wir zu ungewöhnlicher Stunde -mit Stirnlampen ausgerüstet- bereits am frühen Morgen gegen 4.00 Uhr in die Weinberge, ab 11 Uhr war dann Siesta angesagt. Die geernteten, kerngesunden Trauben versprechen auch in diesem Jahr wieder hervorragende Qualitäten.

     

  • Pfälzer Winzer mit dem Jahrgang 2016 zufrieden

    Wie die Vereinigung Pfalzwein mitteilte sind die Pfälzer Winzer zufrieden mit dem Weinjahrgang 2016. Der schöne Spätsommer sorgte dafür, dass die Trauben von Mitte August an zur Perfektion reifen konnten. Lange Zeit war nicht klar, wie sich das Jahr für die Winzer in der Pfalz entwickeln würde. Aufgrund der extremen Wetterlagen gab es bei einzelnen Betrieben starke Ausfälle. Deswegen werden die Erträge Voraussicht 10 bis 15 Prozent unterhalb der jährlichen Durchschnittsmenge von etwa 2,2 Millionen Hektoliter liegen. Die Versorgung aus dem Anbaugebiet Pfalz ist damit gesichert und die Qualität zeigt sich besonders. "Noch nie hat ein Weinjahrgang die Winzer so positiv überrascht wie dieser", sagte dazu der Vorsitzende der Vereinigung Pfalzwein, Edwin Schrank. Auch der pfälzische Weinbaupräsident Klaus Schneider lobte die Qualität des Jahrgangs 2016.

  • Fitz-Ritter im Juli

    Nach einem besonders nassen Mai und Juni haben wir in den letzten Wochen eher trockenes und warmes Wetter erlebt. Die Vegetation gibt Vollgas, auch in den Weinbergen vom Weingut Fitz-Ritter in Bad Dürkheim.  Ideale Wachstumsbedingungen bei denen man den Trauben beim dicker werden fast zuschauen kann. Der Jahrgang 2016 wird charakterisiert sein von geringeren Erntemengen zugunsten einer hohen Qualität.

    Die Mannschaft unter der Leitung von Achim Eberle ist zurzeit mit der Entblätterung der Traubenzone und mit der Traubenhalbierung beschäftigt. Mit diesen sehr zeitaufwendigen Maßnahmen schafft man wichtige Voraussetzungen für kerngesunde Trauben mit hohem Extrakt.

    Dürkheimer Michelsberg

    Hier noch ein interessanter Film aus dem Haue Fitz-Ritter über die Top-Weinlage, den Dürkheimer Michelsberg GG - VDP.GROSSE LAGE, vor. In diesem "60 Sekunden" Video lernen Sie das ehemalige Riff aus der Vogelperspektive kennen.

  • Weinklassen Weingut Neuspergerhof Rohrbach

    Die Weine vom Weingut Neuspergerhof Rohrbach sind in drei Klassen unterteilt :

    Gutsweine

    Die Kollektion "GUTSWEIN" umfasst die fruchtigen und spritzigen Weine in der Literflasche. Diese Weine eignen sich als idealer Begleiter für den täglichen Genuss. Die Qualität unserer Gutsweine ist auf höchstem Niveau. Ein Großteil der Weine ist prämiert und klassifiziert.

    Lagenwein "M" Rohrbacher Mandelpfad

    „M“ das sind die Weine aus der Weinlage Rohrbacher Mandelpfad. Das Terroir der Weinlage Mandelpfad ist geprägt von sandigen Löß und Löß-Lehm Böden sowie einem milden Klima. Löß hat eine hellgelbe bis graue Farbe und ist ein mehlartiger Gesteinsstaub, der in der letzten Kaltzeit hergeweht wurde. Der Boden kann sehr gut Wasser speichern und ist sehr nährstoffreich. Ein idealer Boden für kraftvolle und fruchtige Weine mit einer nachhaltigen Fülle. Nur die besten Parzellen innerhalb der Weinlagen bauen die Gradolphs vom Weingut Neuspergerhof als Lagenweine aus.

    J-Wein

    Das "J" steht für Jochen Gradolph und seine Exklusive Weinkollektion. Die J-Weine sind die besten Weine aus ausgewählten Weinbergen, welche über Jahre hinweg die höchste Qualität liefern. Der Ertrag für die J-Weine wird bereits kurz nach der Blüte durch gezielte Selektion reduziert. Die Trauben werden vor der Lese per Hand selektiert und anschließend mazeriert. Nach einer sehr schonenden Gärung reifen die Weine in Holz– und Barriquefässern auf der natürlichen Voll- und Feinhefe. Der Ausbau erfolgt nach traditionellen Verfahren.

Page: 1 of 2

Artikel 1 bis 5 von 6 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2