pfalz riesling

Beiträge zum Thema Pfalz Riesling im Blog von www.pfalzweinshop.de.
  • Jürgen Graf gewinnt "Junge Südpfalz-da wächst was nach"

    Vor kurzem fand in Landau die jährliche Verkostung im Rahmen des Wettbewerbs "Die junge Südpfalz ® – da wächst was nach!“ statt. Es handelt sich hier um ein Projekt der Südlichen Weinstrasse. Der Zweck des Wettbewerbes ist es jungen, dynamischen experimentellen Südpfälzer Jungwinzern und Jungwinzerinnen eine Plattform zu bieten und ihre hervorragende Weine zu präsentieren und bekannt zu machen.

    (Auch) in diesem Jahr belegte einer unserer Nachwuchs-Winzer den ersten Platz. Jürgen Graf aus Weyher wurde Gesamtsieger des Jungwinzerwettbewerbs der Südlichen Weinstraße. Insgesamt ein großer Erfolg für die Weingemeinde Weyher. Nachdem auch die Weine von Georg Meier (wie immer) sehr gut platziert waren, standen in drei von sechs Wettbewerben Kellermeister aus Weyher auf dem Siegertreppchen.

    Graf Weyher Silvaner trocken Graf Weyher Silvaner trocken

    Der immer poppulärer werdende Wettbewerbs ging bereits ins sechste Jahr. Es beteiligten sich insgesamt 53 junge Kellermeister unter 35 Jahren mit jeweils fünf Weinen. Zehn Winzer waren als Vorjahresbeste für die Endrunde qualifiziert. 43 Nachwuchskräfte mussten sich einer Vorausscheidung stellen, bei der 10 weitere Endrundenkandidaten ausgewählt wurden. Alle Endrundenteilnehmer müssen 5 Weine nach einem festgelegten Rebsortenschema vorstellen. Die ersten zehn Finalisten der diesjährigen Gesamtwertung qualifizieren sich automatisch für das kommende Jahr – es sei denn, sie erreichen die Altersgrenze von maximal 35 Jahren. Alle anderen in ihrem Betrieb für den Weinausbau verantwortlichen Önologen müssen sich im kommenden Jahr erneut in einer Vorrunde qualifizieren.

    Graf Riesling Kalkmergel Graf Riesling Kalkmergel

    Die Weine wurden von einer siebenköpfigen Fachjury blind verkostet und bewertet. Unabhängig vom Ergebnis kann man wohl festhalten daß alle die hier in der Endrunde antreten dürfen bereits zu den besten Jungwinzern der Südpfalz gehören. Daß die Weine auch den Geschmack unserer Kunden treffen belegen auch die Verkaufsstatistiken des Pfalzweinshop. Die Weine der Südpfälzer Jungwinzer gehören zu den beliebtesten unseres Sortiments.

    Graf Riesling Granit Graf Riesling Granit

    Auch der diesjährige Wettbewerb bestätigte einige interessante Trends der vergangenen Jahr.  Während man uin der Vergangenheit davon ausging, daß man vernünftige Weine nur am Rand des Pfälzer Waldes (dem sogenannten Haardtrand) erzeugen kann, zeigt sich zunehmend eine verstärkte Präsenz  von Erzeugern aus der Rheinebene. Im Vorjahr belegten Ben Rothmeier aus Mörlheim und Thomas Hörner aus Hochstadt jeweils den ersten und den dritten Platz. In diesem Jahr erreichten Jungwinzer aus Kleinfischlingen und Kirrweiler gute Platzierungen. Offensichtlich bieten die etwas kräftigeren Böden der "Ebene" ein sehr gutes Potenzial, speziell  für Burgunderweine.

    Die insgesamt hervorragende Durchschnittsnote, die Jürgen Graf in diesem Jahr den Gesamtsieg bescherte, kam dadurch zustande, daß ihm das Kunststück gelang, zwei Kategoriesiege einzufahren. Bei den Rebsorten Silvaner und Riesling belegte er jeweils der ersten Platz. Beim Riesling sogar den ersten UND zweiten Platz mit dem „Riesling Granit“ und dem „Riesling Kalkmergel“. Eine stolze Leistung, die vor ihm noch niemand gelang.

  • Riesling Pfalz : Früher war alles anders

    Der Mensch lebt gerne von Gewissheiten, in einer ständig komplexer werdenden Welt. "Eins ist sicher", sagt der Pfälzer gern : "der Schwartenmagen ist die größte Wurst". Das und andere leicht verdaubare Selbstverständlichkeiten gehören zu den gesicherten Erkenntnissen, die wir als Kinder mit auf den Weg bekamen.

    Was die Pfälzer Wein betrifft und speziell unseren geliebten Pfälzer Riesling ist eines gewiss : "hinterm Bahndamm wächst kein vernünftiger Riseling". Der Bahndamm, das ist die Bahnlinie, die entlang des Haardtrandes in der Ebene von Nord nach Süd verläuft.

    Denn dort in der Ebene, fernab von den nach Süden geneigten Hängen am östlichen Rand des Pfälzerwaldes, wo die Reben die optimale Ausrichtung zur Sonne und eine frische Waldluft mitbekommen - dort gibt es nur Kartoffeläcker und Wiesen auf schweren, Lehmböden. Von dort kamen immer nur dünne Weine.

    So war es mal. Dass es auch anders geht zeigen die hervorragenden Weine aus Hochstadt und nun auch, deutlich und unerwartet, die Ergebnisse der jüngsten Ausgabe des Nachwuchswettbewerbes "Junge Südpfalz - da wächst was nach".

    Zur Überraschung aller Beteiligten platzierte Ben Rothmeier seinen Riesling auf dem ersten Platz, entgegen aller Logik; denn sein Wein wächst nicht in einer der steinigen und eher kargen Lagen das Haardtrandes mit Kalkböden, Schiefer, vulkanischem Basalt oder  Buntsandstein, sondern auf eben der lehmigen Erde, die eigentlich nichts vernünftiges hervorbringt, zumindest keine Klasse - Riesling Weine.

    Von diesem Resultat war nicht nur die Expertenjury überrascht (die den Siegerwein in einer Blindprobe ermittelt), auch die Kollegen aus den "besseren Lagen" in Schweigen, Birkweiler oder Weyher waren einigermaßen perplex, genau wie Ben Rothmeier selbst, der mit diesem Ergebnis auch nicht unbedingt gerechnet hatte, zumal sein Schwerpunkt eigentlich eher bei den Rotweinen liegt.

    Schlecht für uns und unsere Kunden. Der Wein ist bereits ausverkauft und wir können ihn nicht anbieten, aber - offensichtlich weiss der Mann was er tut und die Rothmeier Weine, die wir im Sortiment führen sind sicherlich auch einen Versuch wert. Auf jeden Fall gratulieren wir zu dem hervorragenden Ergebnis.

    www.pfalzweinshop.de Rothmeier Wein im Pfalzweinshop
  • Pfälzer Riesling

    Riesling Pfalz Pfälzer Riesling - große, dunkelgrüne, fünflappige, derbe Blätter und Trauben mit kleinen, runden, grüngelben Beeren

    Der Riesling wird als König der deutschen Weine bezeichnet und ist die wichtigste Rebsorte, welche in der Pfalz angebaut wird. Seit 2008 ist die Pfalz das größte Riesling-Anbaugebiet der Welt.  Mehr als 23 Prozent der 23.489 Hektar Pfälzer Rebfläche sind mit Riesling bepflanzt. Die Tendenz ist steigend.

    Die Erfolgsgeschichte des Pfälzer Riesling wurde im Anbaugebiet Mittelhaardt-Deutsche-Weinstraße begründet. Große Riesling Weine der Mittelhaardt gehören siet vielen Jahren zum Besten was der Deutsche Weinbau zu bieten hat. In den letzten Jahren hat aber die Südliche Weinstraße immer mehr Spitzenrieslinge hervorgebracht, wie die Auszeichnungen bei nationalen und interantionalen Wein-Wettbewerben recht eindrucksvoll beweisen. Bei dem Riesling handelt es sich um eine sehr widerstandsfähige spätreifende Rebsorte.

    In den Lagen des Haardtrandes mit seinen leicht erwärmbaren, durchlässige und zum Teil steinigen Böden fühlt sich der Riesling bekanntermassen sehr wohl. Das Ergebnis sind  Weine, die über feine Fruchtsäuren und Aromastoffe verfügen - herzhaft fruchtig und eine feine Säure, die Frische und gute Lagerfähigkeit verleiht.

    Die Böden prägen den Charakter, die leichteren Böden bringen etwas mehr Rasse und  Frucht; die schweren Böden geben kräftige, markante und körperreiche Weine.

    Neben hervorragenden Weinen bringt die Rieslingtraube auch hervorragende Sekte hervor.

     

  • Weingut Sauer bei der deutschen Rieslingchallenge

    Bei der vom Weinjournalist Michael Supp mit ENO World und Efille organisierten 2. Deutschen Riesling Challenge stellten 115 Erzeuger insgesamt 360 Weine im Wettbewerb an.

    Das Weingut Heiner Sauer belegte dabei : 3. Platz  Kategorie "trockene Rieslinge" für: 2012 Steinreich Spätlese trocken 2. Platz Kategorie "gereifte Rieslinge" für: 2003 Steinreich Riesling Spätlese trocken

    Herzlichen Glückwunsch an das Weingut Sauer für dieses tolle Ergebnis

  • Weingut Val. Ziegler gewinnt Erzeugerpreis beim Riesling Rendevouz

    Georg Meier Georg Meier mit der Weinkönigin Janina Huhn und dem Weinbaupräsidenten Edwin Schrank

    Eine weitere Ehrung wurden Georg Meier und dem Weingut Ziegler aus Weyher zuteil. Bei dem von der Pfalzwein-Werbung im Steigenberger Hotel »Mannheimer Hof« ausgerichteten Riesling-Rendezvous wurden auch die von der Organisation "ProRiesling" ausgeschriebenen Erzeugerpreise verliehen.

    Beim diesjährigen Riesling Rendevous nahmen über 500 Besucher die Gelegenheit war fast 150 herausragende Rieslinge von beiden Seiten des Rheins zu verkosten. 42 Betriebe aus vier Gebieten (Pfalz, Baden, Franken und Württemberg) waren bei der Verkostung vertreten.

    Die beteiligten Güter und Genossenschaften (bei denen das Anbaugebiet Pfalz das größte Kontingent stellte), hatten sich durch herausragende Qualitäten für das Finale des diesjährigen "Riesling- Erzeugerpreises" qualifiziert. Unter den Betreiben befanden sich so bekannte Weingüter wie Bernhard Ellwanger, Geheimer Rat Dr. von Bassermann- Jordan, Bocksbeutel-Hof und Schloss Neuweier, um nur einige zu nennen.

    Dieser Wettbewerb wird alle zwei Jahre von der Vereinigung "Pro Riesling" veranstaltet. Ausgezeichnet wurden neben Valentin Ziegler Sohn (Weyher) die Weingüter Pfeffingen Fuhrmann Eymael (Bad Dürkheim), Theo Minges (Flemlingen), Kirchner (Freinsheim) und Bergdolt-Reif & Nett (Duttweiler).

    Das Weingut Ziegler belegte mit seinem Riesling Spätlese trocken "Bundsandstein" den 1. Platz bei der Pfalzverkostung. Eine regionale Verkostung findet statt um den territorialen gegegbeneheiten der Anbaugebiete Rechnung zu tragen.

Page: 1 of 1

5 Artikel