Weyher

Hier finden Sie Beiträge zum Weinort Weyher im Blog von www.pfalzweinshop.de
  • Georg Meier im Gaullt Millau

    Georg Meier Georg Meier

    ,,Manche Leute wissen nichts, fragen aber auch nicht weiter. Wir fragen uns, wie Georg Meier solch spannende Rieslinge erzeugt, die uns Jahr für Jahr begeistern. Das ist alles so derart präzise, umrissen, definiert, es ist eine Wonne. Granit, Schiefer, Rotliegendes und Buntsandstein präsentieren sich mit jeweils klarer Kante, stoffig. "Kä Ferz, wie der Pfälzer sagt, kein Wischiwaschi. Auch die anderen Rebsorten wie Chardonnay oder Scheurebe sind eingereiht in ein klares Konzept. Das will eine eindeutige Fokussierung auf das Bestmögliche, was aus den Rebzeilen um Weyher herum herauszuholen ist. Und dann kommt da noch aus dem Off ein St. Laurent daher, der ein rotes Krönchen verdient. Kann man kaum besser machen. Längst überfällig und endlich umgesetzt ist die Firmierung des Weinguts als "Meier" und nicht mehr "Valentin Ziegler Sohn. Tradition ist was Tolles, doch zuweilen hinderlich. Tempus fugit."

    Quelle: Gaullt Millau 2017

  • Junge Südpfalz - Jürgen Graf belegt den zweiten Platz.

    Beim Junge Südpfalz - das wächst was nach Wettbewerb vom Verein Südliche Weinstrasse belegt Jürgen Graf in diesem Jahr den zweiten Platz und bestätigt nach seinem Sieg im letzten Jahr nicht nur die Klasse des Weingut Graf-von-Weyher, sondern auch das große Talent und die hervorragenden Voraussetzungen des Weinortes Weyher. Seit es den Wettbewerb gibt, war immer ein Jungwinzer aus Weyher unter den Erstplatzierten. Der ersten Plätze in der Kategorie Riesling wurden ebenfalls von den Weinen aus Weyher belegt.  Herzlichen Glückwunsch an Jürgen Graf und Georg Meier! Heute Abend ist die Preisverleihung. Danach melden wir uns mit mehr Informationen.

  • Jürgen Graf gewinnt "Junge Südpfalz-da wächst was nach"

    Vor kurzem fand in Landau die jährliche Verkostung im Rahmen des Wettbewerbs "Die junge Südpfalz ® – da wächst was nach!“ statt. Es handelt sich hier um ein Projekt der Südlichen Weinstrasse. Der Zweck des Wettbewerbes ist es jungen, dynamischen experimentellen Südpfälzer Jungwinzern und Jungwinzerinnen eine Plattform zu bieten und ihre hervorragende Weine zu präsentieren und bekannt zu machen.

    (Auch) in diesem Jahr belegte einer unserer Nachwuchs-Winzer den ersten Platz. Jürgen Graf aus Weyher wurde Gesamtsieger des Jungwinzerwettbewerbs der Südlichen Weinstraße. Insgesamt ein großer Erfolg für die Weingemeinde Weyher. Nachdem auch die Weine von Georg Meier (wie immer) sehr gut platziert waren, standen in drei von sechs Wettbewerben Kellermeister aus Weyher auf dem Siegertreppchen.

    Graf Weyher Silvaner trocken Graf Weyher Silvaner trocken

    Der immer poppulärer werdende Wettbewerbs ging bereits ins sechste Jahr. Es beteiligten sich insgesamt 53 junge Kellermeister unter 35 Jahren mit jeweils fünf Weinen. Zehn Winzer waren als Vorjahresbeste für die Endrunde qualifiziert. 43 Nachwuchskräfte mussten sich einer Vorausscheidung stellen, bei der 10 weitere Endrundenkandidaten ausgewählt wurden. Alle Endrundenteilnehmer müssen 5 Weine nach einem festgelegten Rebsortenschema vorstellen. Die ersten zehn Finalisten der diesjährigen Gesamtwertung qualifizieren sich automatisch für das kommende Jahr – es sei denn, sie erreichen die Altersgrenze von maximal 35 Jahren. Alle anderen in ihrem Betrieb für den Weinausbau verantwortlichen Önologen müssen sich im kommenden Jahr erneut in einer Vorrunde qualifizieren.

    Graf Riesling Kalkmergel Graf Riesling Kalkmergel

    Die Weine wurden von einer siebenköpfigen Fachjury blind verkostet und bewertet. Unabhängig vom Ergebnis kann man wohl festhalten daß alle die hier in der Endrunde antreten dürfen bereits zu den besten Jungwinzern der Südpfalz gehören. Daß die Weine auch den Geschmack unserer Kunden treffen belegen auch die Verkaufsstatistiken des Pfalzweinshop. Die Weine der Südpfälzer Jungwinzer gehören zu den beliebtesten unseres Sortiments.

    Graf Riesling Granit Graf Riesling Granit

    Auch der diesjährige Wettbewerb bestätigte einige interessante Trends der vergangenen Jahr.  Während man uin der Vergangenheit davon ausging, daß man vernünftige Weine nur am Rand des Pfälzer Waldes (dem sogenannten Haardtrand) erzeugen kann, zeigt sich zunehmend eine verstärkte Präsenz  von Erzeugern aus der Rheinebene. Im Vorjahr belegten Ben Rothmeier aus Mörlheim und Thomas Hörner aus Hochstadt jeweils den ersten und den dritten Platz. In diesem Jahr erreichten Jungwinzer aus Kleinfischlingen und Kirrweiler gute Platzierungen. Offensichtlich bieten die etwas kräftigeren Böden der "Ebene" ein sehr gutes Potenzial, speziell  für Burgunderweine.

    Die insgesamt hervorragende Durchschnittsnote, die Jürgen Graf in diesem Jahr den Gesamtsieg bescherte, kam dadurch zustande, daß ihm das Kunststück gelang, zwei Kategoriesiege einzufahren. Bei den Rebsorten Silvaner und Riesling belegte er jeweils der ersten Platz. Beim Riesling sogar den ersten UND zweiten Platz mit dem „Riesling Granit“ und dem „Riesling Kalkmergel“. Eine stolze Leistung, die vor ihm noch niemand gelang.

  • 2. Platz deutscher Rotweinpreis 2013

    Beim diesjährigen Deutscher Rotweinpreis der Zeitschrift Vinum belegte das Weingut Valentin Ziegler aus Weyher den zweiten Platz in der Kategorie Klassische Sorten mit einem 2009 Weyherer Michelsberg St. Laurent trocken-Barrique.

    "Im Aroma Duft nach Räucherstäbchen und Bitterschokolade; sanfte Frucht, feurig und temperamentvoll. Jetzt in der Reife auf dem Punkt, aber noch Potential." (Weinmagazin VINUM 11/2013)

  • Pfälzer Weinorte : Weyher

    WeyherWahrscheinlich kann man davon ausgehen, dass in Weyher bereits zu Zeiten der alten Römer Wein angebaut wurde.

    Dass Weyher schon zu römischer Zeit besiedelt war, daran gibt es keinen Zweifel. Der Ortsname ist aus dem Lateinischen Wort ”Villa” ableitet. Aus “villa” wurde “villere”, “wilre”, “wiler”, “Weiher” und schließlich “Weyher”. Die Besiedlung durch die Römer ist durch Funde von Steinsärgen und von Grundmauern einer römischen Villa südlich der Pfarrkirche belegt. Und wenn die Römer schon hier siedelten, dann werden sie wohl auch Wein angebaut haben, was hätte sie davon abhalten sollen ? Der Ort ist hervorragend dafür geeignet. Schriftlich nachgewiesen ist der Weinbau an diesem schönen Fleckchen pfälzer Erde allerdings erst  in einer Urkunde des Klosters Fulda aus der Zeit von 780 bis 802. Die hervorragende Qualität des Weyherer Weines "boni vini de altenforst" wird erstmals im Jahre 1326 gelobt.

    Im Herbst, rechtzeitig zur Weinlese, fallen in den Wäldern um Weyher auch die Esskastanien von den Bäumen. Die Edelkastanien wurden ebenfalls von den Römern in die Pfalz gebracht und haben sich hier zu einem landestypischen Baum entwickelt. Ihr Holz benötigte man für den damals üblichen "Kammertbau", die Erziehung der Reben.

    Nun sollte man meinen, dass der Ort bei so einer langen Geschichte über Jahre hinweg nachhaltig überregional in Erscheiniung getreten ist. Doch eigentlich fallen erst seit einigen Jahren immer mal wieder Weine aus dem Ort in Verkostungen und Wettbewerben auf.

    Der junge Georg Meyer vom Weingut Valentin Ziegler ist der wohl erfolgreichste Nachwuchswinzer des Nachwuchswettbewerbs Junge Südpfalz - „Da wächst was nach!“ wo er bis dato zweimal als Sieger hervorging und sich einmal "nur" mit dem zweiten Platz begnügen musste.

    Bei den besten Rieslingen überzeugte der junge Peter Graf im Wettbewerb der Südpfälzischen Nachwuchswinzer und landete mit mehreren Weinen ganz weit vorne. Einen Coup landete er dann mit dem Gewinn des "Best of Riesling Wettbewerbs", wo er in der Kategorie halbtrocken im Jahre 2013 den ersten Platz belegte.

    Hier ist zu vermuten, dass sich die Geschichte des Erfolges, den pfälzer Weine in der jüngeren Vergangeheit erzielen, auf einige relativ schlichte Faktoren zurückführen läßt :  junge Weinbauern kehren nach ihrer Ausbildung in sehr guten Betriebe zurück und zeigen in den Kellern Ihrer Väter was in Ihrer oftmals international gewonnen Ausbildung gelernt haben. Das alles mit konsequenter Ausrichtung auf Qualität.

    Natürlich finden Sie Weine dieser und anderer hochtalentierter Nachwuchsleute in unserem Sortiment. Erfreuen Sie sich an Qualität mit (noch) unschlagbarem Preis/Leistungs-Verhältnis.

Page: 1 of 2

Artikel 1 bis 5 von 6 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2