Chardonnay

Hier finden Sie Beiträge zum Thema Chardonnay im Blog von www.pfalzweinshop.de.
  • Mehr Auszeichnungen für Heiner Sauer

    Der Feinschmecker 12/2016 (Wein-Special) zählt Heiner Sauer ais Böchingen zu den besten Weingütern Deutschlands. Mit dem Sauvignon Blanc Löss 2015 und dem Chardonnay Löss 2015 gehören gleich zwei ihrer Weine zu den Top - Weinen Deutschlands.

    Bei dem weltweit größten Riesling-Wettbewerb "best of Riesling" erhielt in der Kategorie “Riesling trocken“ unser 2015er Riesling Steinreich 90 Punkte, in der Kategorie “Riesling gereift“ wurde unser 2007er Riesling Steinreich mit 92 Punkten ausgezeichnet, dazu schreibt Meiningers Weinwelt: “zarte, gut erhaltene Rieslingnase: herzhaft-satte Frucht mit mineralischer Säure, Power und Nerv; nuancenreich, zeitlose Eleganz: ein Gentleman!“.

  • Bester Chardonnay Birkweiler Mandelberg

    Wolf Birkweiler Chardonnay trocken Sieger der Kategorie Chardonnay beim diesjährigen Nachwuchs Wettbewerb : "Junge Südpfalz - da wächst was nach"

    Über einen 1. Platz in der Kategorie "Chardonnay" für seinen "Chardonnay Birkweiler Mandelberg" beim Winzerwettbewerb der "Jungen Südpfalz - da wächst was nach!" freut sich Mathias Wolf vom Weingut Wolf in Birkweiler.

    Wir freuen uns mit !

    Freuen auch Sie sich, den Wein gibt es HIER

     

     

     

     

  • Was gibt's Neues im Stiftsweingut Meyer ?

    Liebe Freunde der Meyer Weine, nein, wir vom Stiftsweingut Meyer klagen nicht. Wir sehen ein, der Herr macht sein Wetter, so wie er es will, irgendwie wird er den Regen weltweit gerecht verteilen. Wir wissen auch, dass nicht in jedem Herbst alles eitel Sonnenschein sein kann. Wir akzeptieren sogar extreme Witterungsunterschiede von Jahr zu Jahr, ja wir geben vor, diese als Herausforderung geradezu zu lieben. Aber. Aber dass er im Jahr der Sturzfluten, mit denen er den Osten unserer Republik schon beglückt hat, auch uns segnen muss. das geht zu weit. 280 Liter Wasser von oben. in sechs Wochen, mitten in die Erntezeit hinein ! Wo wir gewöhnlich mit 500 Liter pro Jahr gut bedient sind. Nach dem Hageldebakel vor drei Jahren, hätten wir auf diese Sintflut leicht verzichten können. Fünf Wochen lang ist die Erntemannschaft fast nicht aus den Regenhäuten gekommen. Bis spät am Abend hat sie mit bewundernswerter Geduld (der Winzer ist ausgenommen) gegen den Verfall des eigentlich perfekten Lesegutes angearbeitet. Mit flinken Fingern haben sie Träubchen für Träubchen ausgelesen: 4O% auf den Boden und 60% in den Erntebottich. Das aber haben sie wunderbar gemacht, so dass der Winzer an der Kelter sehr zufrieden mit den Mosten u ar. Das ging nur mit dieser prächtigen, in Notzeiten auf 16 Köpfe gewachsenen Erntemannschaft. Wir werden an sie denken, bei jedem Schluck des Jahrgangs 2013. Klar ist, die Erntemenge ist gering. Die Freunde der Spät- und Auslesen werden sich leider nur in Ausnahmefällen bedienen können. Was dem einen sein Leid, ist dem anderen sein Freud: wenn es in den Tanks und Fässern weiter so munter wie seither vorangärt, werden sich hervorragende Rosés und klassische Trinkweine ergeben: leichte, lebendige und fruchtige Weine mit einer ausgewogenen Säure. Die QbA- und Kabinettweine werden dominieren, doch nicht jammern: aus den erntereichen Jahrgängen 2012 und 2011 haben wir in Qualität und Menge noch exzellente Weine für Sie zur Verkostung und zum Erwerb bereit stehen. Warum sind wir trotzdem hoch zufrieden mit dem Jahr 2013 ? Wir haben das Design unserer Etiketten so gründlich wie unauffällig aktualisiert. Haben nach 20 Jahren das Unterste zu oberst gekehrt und irritieren mit der Neufassung trotzdem weder Freund noch Feind. Das nennen die Fachleute einen geglückten Relaunch ! Unser ziemlich wilder Sohn Nico hat gerade seine Winzerlehre hinter sich und bereits vier eigensinnige Weine auf der Karte. "Wild" heißen die und sind es zu Teilen auch: teils neu in der Sorte, teils ungewöhnlich in der Bereitung, aber alle so, dass selbst langjährige Kunden ihre Entdeckerfreude daran haben. Immerhin haben Sauvignon Blanc und Chardonnay auf diesem Weg in die Weinkarte gefunden. Und, man glaubt es kaum, sein Erstversuch mit einer Riesling Spätlese, im neuen 600 Liter Holzfass ausgebaut, zählt nach dem Ranking von ,,Best of Riesling" zu den 100 Besten weltweit! Unser Meyer ,,Weißburgunder >S<" von 2012 hat beim Wettbewerb ,,Bester Weißburgunder der Pfalz" den 1. Preis des Publikums davongetragen. Zusammen mit dem ,,Weißburgunder Muschelkalk" 2012 des Weinguts Meyer in Heuchelheim, der Sieger bei der Wertung der Fachjury war. Unglaublich, die Pfalz ist groß und die Weingüter Meyer und Meyer liegen nur knapp 3 Kilometer voneinander entfernt, am gleichen Klingbächleinl Diese großen Weine sind durchaus noch zu haben. Bleibt uns noch der Hinweis auf das nahende Jahresende, das wie immer mit Meyer's Rosé begossen werden will. Er ist besonders schön und wieder da. Zwei wunderbare Weinwochenenden stehen Ihnen noch im Dezember bevor: 7. und 8.12. ist ,,Wein und Käse" mit der Fachfrau Renate Schönmann angesagt. Am 14. und 15.12. geht es um ,,Schokolade und Wein" mit dem Chocolatier Rebert aus Wissembourg. Brauchen Sie noch mehr zur Vorfreude, dann kommen Sie einfach her.

    Darauf freuen sich

    Manuela und Frank Meyer

    www.pfalzweinshop.de Weine vom Stiftsweingut Meyer im Pfalzweinshop
  • Sterne für den Stern

    Eichelmann2014Das Weingut Stern aus Hochstadt hat im neuen EICHELMANN 2014 eine 3 Sterne Wertung erhalten. Glückwunsch und alle Achtung.

    "...Und auch in diesem Jahr erreichen alle verkosteten Weine der Kollektion wieder gleichmäßig hohes Niveau..."

    Das schreibt der Eichelmann Weinguide zum Weingut Stern :

    "Vor zwei Jahren standen die Rotweine an der Spitze der gleichmäßig guten Kollektion, allen voran die kraftvolle, konzentrierte Cuvée 55 und der „Pinotimes“-Spätburgunder. Bei den Weißweinen zeigten Grauburgunder und Chardonnay aus dem Jahrgang 2010 im Gegensatz zu den etwas stoffigeren 2009ern mehr Finesse und Eleganz. Im vergangenen Jahr konnten wir eine sehr gleichmäßige Kollektion auf hohem Niveau verkosten, weiß und rot überzeugten genauso wie die beiden Sekte. Unsere Favoriten waren der Barrique-Chardonnay und die beiden Spätburgunder. Neue Kollektion

    Und auch in diesem Jahr erreichen alle verkosteten Weine der Kollektion wieder gleichmäßig hohes Niveau. Die beiden „Pinotimes“-Weine sind wieder sehr gut, der Pinot Noir ist harmonisch, elegant und gut strukturiert, der Pinot Blanc mit Saft und Kraft hat uns noch nie so gut gefallen wie in diesem Jahr. Unter den Weißweinen ist der spontan im Holzfass vergorene Riesling „Im langen Rain“ unser Favorit, der nachhaltige Würze besitzt und gekonnt im Holz ausgebaut wurde, was auch für die Rotweine zutrifft. Hier hat für uns wieder die eindringliche Cuvée „55“ mit dunkler Frucht, feinen Röstnoten und Kräuterwürze die Nase vorne, aber auch Spätburgunder, St. Laurent und die Cuvée „Josef“ überzeugen durchgehend."

    (Quelle: Eichelmann 2014 - Deutschlands Weine - Mondo Verlag Heidelberg)

Page: 1 of 1

4 Artikel