Grauburgunder

Blogeinträge zur Rebsorte Grauburgunder

Sie suchen noch Hintergrundinformationen zum Thema Grauburgunder aus der Pfalz? Dann sind Sie hier richtig. Im Blog aus dem Blog von www.pfalzweinshop.de. Hier finden Sie interessante Informationen zum Thema Pfälzer Weine . Alles über unsere Weingüter, die Winzer und das Anbaugebiet Pfalz. Lesen Sie Neues und  Wissenswertes über die vielen Rebsorten der Pfalz, die verschiedenen Weinlagen der Pfalz und Ihre Besonderheiten. Wir bieten Ihnen viele Hintergrundinformationen zu unseren Weinen und Ihren Erzeugern. Lernen Sie die Orte und die Menschen hinter den Weinen kennen und werden auch Sie ein Liebhaber unserer schönen Region, wenn Sie es nicht schon lange sind. Waren Sie schon einmal hier? Können Sie zu unserer Infoseite etwas Nützliches beitragen? Haben wir irgendwo einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Dann freuen wir uns auf Ihre Kommentare. Sehen Sie sich in Ruhe um. Wir wünschen Ihnen viel Spaß in unserem Onlineblog un dem Thema Grauburgunder aus der Pfalz.
  • Zwei erste Plätze für Thommy Hörner

    Grauburgunder Widder und Spätburgunder Widder

     

    Thommy Hörner konnte sich in diesem Jahr erneut beim "Die junge Südpfalz - da wächst was nach" Wettbewerb platzieren. In zwei Kategorien stellt er die Siegerweine. In der Kategorie  Grauburgunder platzierte sich sein Grauburgunder >Widder<, die Kategorie Spätburgunder gewann der Spätburgunder >Widder<

    Die Widder Serie stellt die Spitzenweine von Thommy Hörner. Der Widder steht für entschiedenes Handeln und gezügelte Kraft. Seine Hörner sind komplexe Gebilde, filigran strukturiert und beeindruckend. So schmecken Thommy Hörners Spitzenweine. Das hat offensichtlich auch die Fachjury beeindruckt und honioriert.

    Herzlichen Glückwunsch!

  • Weingut Neuspergerhof beim internationalen Grauburgunder Preis ausgezeichnet

    Internationaler Grauburgunder PreisBeim Internationalen Grauburgunder Preis wurde der Grauburgunder Mandelpfad vom Weingut Neuspergerhof ausgezeichnet.

    Der Grauburgunder-Preis ist ein jährlich stattfindender Wettbewerb, der seit 2007 von der Interessengemeinschaft Internationales-Grauburgunder-Symposium, in Zusammenarbeit mit der Naturgarten Kaiserstuhl GmbH und dem Badischen Weinbauverband ausgerichtet wird. Ziel dieses Wettbewerbs ist die Förderung der Weinqualität und die Vermarktung der eingereichten Weine. Dem Verbraucher garantiert die Prämierung eine besonders hohe Qualität des Weines. Eine neutrale internationale Jury prüft die Qualität der eingereichten Weine und bewertet diese nach dem 100 Punkte System.

    Es gelten folgende Weinkategorien:

    KATEGORIE  1 Trocken ausgebaut, (Säure + 2,0 g/l, max. 9,0 g/l Restzucker) fruchtiger Weintyp, (ohne Ausbau und Lagerung im Holzfass/Barrique) Alkohol bis max. 13 vol%

    KATEGORIE  2 Trocken, fruchtiger Weintyp (Säure + 2,0 g/l, max. 9,0g/l Restzucker), ohne Ausbau und Lagerung im Holzfass/Barrique, Alkohol über 13 vol.%

    KATEGORIE  3 Trocken bis max. 4 g/l Restzucker Premiumweine, Selektionen, Grand Cru usw. (Ausbau und Lagerung auch im neuen Holzfass oder Barrique möglich)

    KATEGORIE 4 Edelsüße- und Dessertweine

    • Weine mit 80 - 85,99 Punkten erhalten ***Sterne
    • Weine mit 86 - 91,99 Punkten erhalten ****Sterne
    • Weine mit 92 - 100 Punkte erhalten *****Sterne.

    Teilnahmeberechtigt am Internationalen Grauburgunder-Preis sind alle Hersteller oder Vermarkter von Grauburgunder- oder Ruländerweinen. Es können Weine aus allen internationalen Weinbaugebieten eingereicht werden.

    Um zur Teilnahme am Grauburgunder-Preis zugelassen zu werden, müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

    • Das Produkt muss den jeweiligen nationalen Vorschriften sowie den Verordnungen der Europäischen Union sprechen.
    • Zugelassen werden ausschließlich Grauburgunderund Ruländerweine, die unter diesen Bezeichnungen oder deren Synonymen benannt sind, z.B. Grauburgunder, Ruländer, Pinot gris, Pinot grigio aus allen weinerzeugenden Ländern.
  • Weingut Wilker stellt den Grauburgunder des Jahres

    Das Deutsche Weininstitut (DWI) in Mainz hat die besten Weiß- , Grau und Spätburgunderweine sowie erstmals auch den besten Burgundersekt des Jahres 2013 mit einem Sonderpreis geehrt. Sie wurden von einer Fachjury aus den bestplatzierten Weinen und Sekten der Bundesweinprämierung der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) ausgewählt. Das Weingut Wilker aus Pleisweiler-0berhofen holt die Auszeichnung für den besten Grauburgunder in die Südpfalz und stellte mit dem 2012er Grauer Burgunder Schlossberg den Siegerwein. ,,lch bin sehr stolz, dass unser Grauburgunder sich bei einem so starken Teilnehmerfeld durchsetzen konnte, Es zeigt uns, dass harte Arbeit und Fleiß sich Stück für Stück auszahlt und zunehmend Anerkennung findet.", sagt Jürgen Wilker, der lnhaber und Leiter des Familienweingut Wilker.

    Eine Jury aus Weinexperten und Medienvertretern hatte zuvor die Sieger aus einer Auswahl der besten Burgunderweine und -sekte des DLG-Wettbewerbs gekürt. lnsgesamt hatten in diesem Jahr 417 Spätburgunder, 293 Grauburgunder, 276 Weißburgunder sowie 63 Burgundersekte an der Bundesweinprämierung teilgenommen.

    Die Urkunden wurden am 17. September in Mainz durch die neue Deutsche Weinkönigin Nadine Poss an die Preisträger überreicht. DWI Geschäftsführin Monika Reule erläute im Rahmen der Preisverleihung, dass die Burgundersorten einen immer größeren Stellenwert im Weinbereich einnehmen. Aufgrund der sehr guten klimatischen Bedingungen sei hierzulande außerdem die Tradition von Burgundern in allen Stilrichtungen möglich, von fruchtbetonten Basisweinen bis hin zu komplexen, im Barrique ausgebauten Burgundern, was der heimischen Weinwirtschaft eine gute Ausgangsposition am Markt verschaffe, so Reule.

    www.pfalzweinshop.de Weingut Wilker im Pfalzweinshop
Page: 1 of 1

3 Artikel